Speakers Corner

Speakers' Corner, Heinrich-Böll-Stiftung Berlin
Speakers' Corner, Heinrich-Böll-Stiftung Berlin
  • Speakers' Corner, Heinrich-Böll-Stiftung Berlin
  • Speakers' Corner, Festival Netzwerk-KLANG Hamburg
Text icon
Speakers´ Corner 2010

Speakers Corner, ein Ort, den es im Londoner Hyde Park, aber auch in vielen anderen englischen Städten gab und eines der frühesten Phänomene demokratischer Öffentlichkeit, inspirierte mich dazu, diese Situation mit den Mitteln der Klangkunst aufzugreifen. Als klangliche Intervention habe ich eine Klangskulptur aus alten Durchsage-Lautsprechern unterschiedlichster Herkunft wie Schiff, Bahnhof oder Grenzanlage in den öffentlichen Raum implantiert. Eingebettet in den Park und später das Gelände der Böll-Stiftung, seinem visuellen, akustischen und sozialen Umfeld, bot die Speakers Corner den zufällig vorbei flanierenden Passanten Gelegenheit, durch eigene sprachliche Inputs in eingebaute Mikrofone der Skulptur in das klangliche Geschehen aktiv einzugreifen, es zu überlagern und zu transformieren. Auf den jeweils gegenüberliegenden Seiten des Lautsprecherobjekts waren zwei Mikrophone sowie ein analoger Ringmodulator und später ein digitaler Sampler eingebaut. Nach dem Sampling wurden die sprachlichen Inputs der Sprecher verfremdet und im Original wiedergegeben. Die klanglichen Ereignisse der Sprachebene wurden betreffend rhythmischer Platzierung, Dehnung und Stauchung unter Einsatz von prädeterminierter Aleatorik mit dem Computer gesteuert.